57. DEUTSCH-CHINESISCHER DIALOG 

Veröffentlicht am

57. DEUTSCH-CHINESISCHER DIALOG

Von Hamburg nach Shanghai – über den Marathon zur Kultur

Chinesisches Teehaus, Feldbrunnenstraße 67, Saal Shanghai

Freitag, 13.01.2017, 19:00 Uhr

Im Gespräch:

  • Olivier Guillon, Universität Kiel, Kiel
  • Jochen Schmitz, RUNNING – Das Laufmagazin, Berlin/Freiburg
  • Li Qikeng, Akademisches Konfuzius-Institut an der Georg-August-Universität Göttingen, Göttingen
  • Zhang Shengxiwa, Hamburg/Bayreuth
  • Kai Markus, runmysilkroad, Hamburg/Shanghai
Moderation: 
  • Dr. Carsten Krause, Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg, Hamburg

Angefangen hatte es mit der „Hamburg-Shanghai Marathon-Brücke“ anlässlich des 30-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläums: Drei „Ehrenläufer“ aus Shanghai waren auf Initiative des Konfuzius-Instituts im April zu Besuch beim Haspa Marathon Hamburg. Ihnen folgte Ende Oktober der Gegenbesuch von drei „Ehrenläufern“ aus Hamburg beim Shanghai International Marathon. Wie haben sie die Partnerstadt Shanghai erlebt? Wie fühlte sich der 42,195 Kilometer lange Lauf durch die ostchinesische Metropole entlang des Huangpu zusammen mit 38.000 überwiegend asiatischen Teilnehmern an? Und wie spiegeln sich die Erfahrungen mit denen von Chinesen bei ihren Halbmarathons oder Marathons in Deutschland?


Dieser spannende Rückblick wird von einem neuen Projekt bereichert: Der Kultur-Marathonläufer Kai Markus stellt sein weltumspannendes Laufprojekt von Hamburg nach Shanghai (www.runmysilkroad.com) vor, das im März an den Start geht. Hierfür sucht er Mitstreiter aus allen Bereichen, und das Hamburger Publikum soll ihm im wahrsten Sinne des Wortes unter die Arme greifen. Wie er sich vorbereitet, und wie die Hamburger seinen weiten Weg entlang der „Neuen Seidenstraße“ nach Shanghai begleiten und nahezu täglich mitverfolgen können, eröffnet einen neuen Ausblick auf die Landkarte.


Weitere Informationen finden Sie hier auf unserem Flyer zum Thema.

Mit einer gemeinsamen chinesischen „Pasta Party“ klingt der Abend aus und lädt jeden dazu ein, auch selbst mit voller Energie sich China in der Zukunft zu erlaufen.

Eintritt: 8 Euro (erm. 5 Euro)

hier können Sie sich direkt beim Veranstalter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.